Zur Meinungsfreiheit westlicher Gesellschaften 
zählt das Recht zur missverständlichen Überzeichnung.
   
04.01.2010 - dradio.de

 

   
 

   
 



Wetterkarten mit
Isobaren und Frontenzeichnung

 

Satellitenbild

Niederschlagskarte
     
 


to top



Damals in Leipzig
 
    24. Oktober 2008


Pressemitteilungen

Leipziger Erklärung der Richard Wagner Verbände
der neuen Bundesländer und Berlins


Am 24. Oktober trafen sich die Vorstände der Richard-Wagner-Verbände
Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Dessau, Halle und Magdeburg sowie Weimar, Chemnitz, Dresden und Leipzig zu einem Arbeitstreffen in Leipzig, der Geburtsstadt
des Komponisten Richard Wagner.

Es wurde Einvernehmen erzielt, dass die Vorbereitung und Durchführung des 200. Geburtstags des Namenspatrons sowohl für die lokalen Verbände als auch für den Bundesverband und den Richard Wagner Verband International von herausragender Bedeutung ist. Sie werden dazu in der Geburtsstadt des Komponisten zu Gast sein.

Die Vorstände stellen fest, dass auf der Stadt Leipzig eine besondere Verantwortung lastet, den 200. Geburtstag des Leipziger Sohnes Richard Wagner würdevoll und der Bedeutung seines Werkes angemessen zu begehen. Dazu gehört auch, Richard Wagner gleichberechtigt und sichtbar in den Kanon bedeutender Köpfe der Musikstadt Leipzig aufzunehmen.

Im Verständnis der Vorstände hat die Oper Leipzig eine besondere Verantwortung bei der Pflege des Wagnerschen Werkes. Sie sollte der Ort für
die Aufführung aller Opern des Komponisten sein.
Es wird erwartet, dass im Mai 2013 nach langer Pause und als Ausdruck des Respekts und der Achtung gegenüber Richard Wagner seine Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ zur Aufführung kommt.

Die Vorstände sind sich einig, dass die Oper Leipzig nicht zur Experimentalbühne am Werk Richard Wagners mutieren darf.
Die Vorgänge um die Premiere der Oper „Der fliegende Holländer“ dürfen sich nicht wiederholen.
Die versammelten Richard Wagner Verbände einigten sich darauf, ein verstärktes Augenmerk auf die Verantwortung der Intendanzen gegenüber dem Werk Richard Wagners und der Interpretation durch die Regisseure zu legen.

Es wird vereinbart, die Zusammenarbeit zu vertiefen und dazu regelmäßige Arbeitstreffen durchzuführen. Inhaltliches Ziel ist vor allem die Herausarbeitung der Bedeutung Mitteldeutschlands für die Entwicklung des Komponisten
und als Stätten der Wagnerpflege.
 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

23. Oktober

Karl V.

Wie sich die katholische Kirche unter Philipp II. aufführte, wie sich die Menschen gegenseitig 'verpfiffen', wie die Inquisition die Menschen quälte - ist hinlänglich bekannt und wird in Schillers und Verdis 'Don Carlos deutlich verarbeitet und dem Publikum vorgeführt - wenn nicht das von der ehemaligen Präsidentin des RW-Vereins International geliebte 'modische' Regisseurstheater mit Hilfe der Theaterdirektoren Platz greift und Unsinn zu Lasten des Steuerzahlers unter Hintanstellung des Bildungsauftrages, den die Theater zu erfüllen haben, zeigt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

22. Oktober

Sarah Bernhardt

Man warf Sarah Bernhadt seinerzeit vor, alles aus dem Verstand heraus zu spielen, zu großer Leidenschaft in der Gestaltung der Rollen sei sie nicht fähig gewesen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

21. Oktober

Trafalgar

Nelsons Plan ging auf, die Schlacht gewann er, fand aber selber den Tod noch am gleichen Tage. Seine letzten Worte, an seinen Sekretär Hardy gerichtet, sollen gewesen sein:
I performed my duty - kiss me Hardy!

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

20. Oktober

Widerstand

Die Angriffe Niemöllers gegen das NS-Regime und den Agitator Rosenberg führten zur Verhaftung des Kirchemannes, allerdings dauerte diese nur kurze Zeit.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

19. Oktober

Völkerschlacht

Am 19. Oktober 1813 gelingt es den Alliierten, Napoleon aus Leipzig zu vertreiben. Er gibt den Befehl, nach Westen den Rückzug anzutreten.
Anfang November erreichen die restlichen französischen Truppen die Rheinlinie.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Bremen
 
    18. Oktober 2008


'Aweng albern'

Dass mit dieser Produktion das Bremer Theater an seine - auch finanziellen - Möglichkeiten gelangt, wenn nicht gar überschreitet, ist nicht von der Hand zu weisen.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

18. Oktober

Heinrich von Kleist

Dein kleiner krauser Kopf, einem feisten Halse aufgesetzt, zwei breite Schultern, ein nerviger Leib, das Ganze ein musterhaftes Bild der Stärke, als ob du dem schönsten jungen Stier, der jemals dem Zeus geblutet, nachgebildet wärest.“
[...]
„Ich heirathe niemals, sei du die Frau mir, die Kinder, und die Enkel!

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

17. Oktober

Buechner

Er war gesundheitlich durch Überarbeitung als Naturwissenschaftler, Revolutionär und Dramatiker angeschlagen, dass er schon am 19. Februar 1834 in Zürich starb.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

16. Oktober

Beginnendes Ende

Napoleon schätzte die Vereinbarung mit Metternich, die Schlacht zu unterbrechen, als den größten Fehler seines Lebens ein, denn seine Gegner nutzten die Zeit, um aufzurüsten, Truppen zu sammeln.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

15. Oktober

Hermann

Erschießen hätte er sich im Rahmen der Vollstreckung des Nürnberger Urteils lassen, aber am Galgen gehängt zu werden, diese Demütigung wollte der Generalluftzeugmeister dem Deutschen Volk nicht zumuten.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

14. Oktober

Politisches Theater

Es wäre zu empfehlen, z.B. Wagners Urenkelin Subventionen zu entziehen. So müsste sie sich ihr Publikum suchen, das sich dann unter anderem Baumgartens 'Tannhäuser oder die Kläranlage in Oberfranken' wie auch 'Lohengrin oder der Rattenfänger von Bayreuth' auf eigene Kosten, ohne staatliche Unterstützung, antut.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

13. Oktober

Helen Porter Armstrong

Sie lernte Verdi kennen und arbeitete mit ihm an der Gilda, der Aida und Desdemona.
Leoncavallo korrepetierte bei der Nedda.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    12. Oktober 2008


'Manon'

Aber die Musik-Dramaturgie bringt ja nicht einmal eine Übereinstimmung zwischen Übertitel und Bühnengeschehen zustande.

Da dies nicht zum ersten Mal geschieht, muss unterstellt werden, man geht bei diesem städtischen Betrieb davon aus, für die doofen Regensburger reicht’s doch!

Wie meinte ein Stadtrat diese Woche:

’Das Haus wird dilettantisch geführt!'


>Alles Weitere<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    11. Oktober 2008


'Ja, wo sammer denn'

"[...] In ihren ausführlichen Erläuterungen nannte Planungsreferentin Christine Schimpfermann ein mögliches K.o.-Kriterium:
Sollte man bei vorsichtigen Versuchsgrabungen an dieser Stelle den alten jüdischen Friedhof finden, sei an das RKK auf dem Keplerareal nicht mehr zu denken.
[...]"


>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

10. Oktober

'Der kaukasische Kreidekreis'

Peter Palitzsch, später einer der Leiter des Schauspiels in Frankfurt, das im Rahmen einer Mitbestimmungsform agierte, entwickelte 1963 für Bremen gerade aus dem Vorspiel ein Konzept der Aufführung durch ein Laientheater.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

09. Oktober

Horst Wessel

Die Verteidigung von Angeklagten übernahm die später in der so genannten 'DDR' tätige Hilde Benjamin - auch als 'Rote Hilde' bekannt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

08. Oktober

Henrich Focke

Focke baute nach dem Ersten Weltkrieg Flugzeuge, die im zivilen wie auch im militärischen Bereich zum Einsatz kamen. Beispielhaft die Fw 200 'Condor'.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

07. Oktober

Geburtstag

Man trinkt, beschimpft sich - durch den Alkohol enthemmt - gegenseitig und Rudolf bedroht die beiden Schwestern mit einer Pistole.
Da brich er tot zusammen und Vera muss dem Bruder erst die SS-Uniform ausziehen, bevor sie den jüdischen Hausarzt Dr. Fromm rufen kann.

>>> weiter <<<

 


 


Thema des Tages

06. Oktober

Verhandlungen

Das dann ab 22. Juni 1941 laufende 'Unternehmen Barbarossa', der Überfall Hitler-Deutschlands auf die Sowjetunion, bestätigte  Churchill seine Vorbehalte aus dem Jahr 1939.

>>> weiter <<<

 


 



Damals in Regensburg
 
    05. Oktober 2008


'Heute so, morgen so'

Das Gebilde soll in vier Jahren am Ernst-Reuter-Platz entstanden sein - meint Herr SPD-Hartl.
2012 steht die Hütt'n also.


>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

04. Oktober

Walther von Brauchitsch

Am 8. September 1941 vermerkt Goebbels, dass die Entwicklung im Ostfeldzug doch nicht so sei, wie es eigentlich zu wünschen wäre.
Was wäre, wenn jetzt der Winter hereinbräche.
Darüber seien sich alle im Unklaren.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

03. Oktober

'Erprobung A4'

Bei Kriegsende fielen eine große Menge abschussbereiter V2 den Briten und Amerikanern in die Hände, die dann den Grundstock für deren Raketentechnik und für die Transporte bei der NASA- Raumfahrt dienten.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

02. Oktober

Ghetto in Warschau

Er endete am 8. März 1947, mit 42 Jahren, nach einem Urteil des obersten Polnischen Volksgerichtshofes vom 3. März 1947, in Warschau, der Stadt seiner Tätigkeit für die Nazis, am Galgen.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    01. Oktober 2008

Theater Regensburg
Premiere 'Nora - oder ein Puppenheim'

'Penthesilea im Puppenheim'

Das Theater Regensburg, eine Anstalt des öffentlichen Rechts, ein Kommunalunternehmen der Stadt Regensburg, mit Millionen finanziert, vertreten durch den Intendanten Ernö Weil ist ganz offensichtlich nicht in der Lage, rechtzeitig ein Update der Internetseite des Theaters zu bewerkstelligen.

Das Internet trägt das Image des Hauses
und der Stadt in die Welt.

Herrn Weil ist es wohl egal, wie man über das von ihm vertretene Haus und letztlich über ihn denkt.

Am Abend der Premiere zu 'Nora' weist die Internetseite die Besetzung der Rollen 'Kindermädchen' und 'Dienstmann' ein 'NN' aus.

Vielleicht hat Herr Weil es erst zur Vorstellung - die er mit seiner Gattin, Kammersängerin Mechthild Gessendorf, eine im Theaterbereich somit nicht ganz unerfahrene Dame, besuchte - gemerkt, dass die Rollen gestrichen waren und diese Tatsache an seine Schauspieldramaturgie nicht rechtzeitig weitergegeben wurde.


>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

30. September

'Die Zauberflöte'

Dass er aus dem bösen Sarastro einen guten Herrscher machte und die Königin der Nacht eine böse Frau sein lässt, zeigt auch die Einstellung der damaligen Zeit:

'Sie ist ein Weib, hat Weibersinn!'

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

29. September

Rücktrittsforderung

Dass der Bischof von Regensburg damals nicht in den Ort und zur betroffenen Gemeinde fuhr, um Rede und Antwort zu stehen, wurde von der Diözese Regensburg als 'weise Entscheidung' bezeichnet.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

28. September

Badevorschrift

Der Rückenausschnitt des Badeanzugs darf nicht über das untere Ende der Schulterblätter hinausgehen

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    27. September 2008

Theater Regensburg
Premiere 'Der Freischütz'

'Er war von je ein Bösewicht'

Ob sich das Regieteam nun drum herum drückt,
Auskünfte zum Inszenierungskonzept zu erteilen, mit dem Hinweis, dass man nichts verraten wolle, es führt zu Erkenntnissen oder wie im Falle von Raik Kornscheidt, der ausführlich zu seinen Überlegungen den 'Freischütz' in Regensburg auf die Bühne zu bringen, Stellung nahm, zeigt, wie mit dem Publikum umgegangen wird.

Im ersteren Falle führt sich das Haus als Bildungsstätte selbst ad absurdum.

Reclam's Operführer runter zu lesen, ist nicht das, was ein Theaterbesucher sich unter einem Einführungsvortrag vorstellt und von ihm erwartet.


>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

27. September

Kapitulation

Bis 1945 drangsalierten dann die Nazi-Deutschen durch Zwangsmassnahmen die polnische Bevölkerung. Vornehmlich die Juden waren betroffen.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    26. September 2008

Theater Regensburg
Premiere 'Die Dreigroschenoper'

Und da fragt man - was soll man dazu sagen

Und natürlich die Publikumsreaktion, wenn die Herkunft 'Prenzlauer Berg' auf breiteste Weise, laut und deutlich mit "Was denkst du dir eigentlich" nicht zu verleugnen ist.
"Muss es ausgerechnet ein Pferdelagerer und Wegedieb sein". (Probengag?)


Doris Dubiel zieht das Ganze hier wie damals als 'Mutter Pinneberg' oder 'die Tödin', nicht als 'Courage' und nicht als 'Zahnt', kaum als 'Frau Marthe',
da ihr wesentliche Textpassagen gestrichen wurden.

Die Verhältnisse in Regensburg, die sind nun einmal so!
 

>Alles Weitere<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    25. September 2008

Gedanken zu Brecht-Weil 'Die Dreigroschenoper'

Noch im Geburtsmonat von Stephan Weigel, November 1924, beginnt die Bekanntschaft und Liebschaft Brechts zur Lehrerin Elisabeth Hauptmann, die sich in Berlin studierend weiterbilden will, aber vom Vater für dieses Unternehmen keine Unterstützung erhält.
 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

25. September

Volkssturm

Allein 15.000 verteidigten das belagerte Breslau bis in den Mai 1945 hinein mit allem möglichen Gerät.
Waffen - oftmals ohne Munition - waren für die verzweifelten Kämpfe nicht geeignet.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

24. September

Fehlstart

Außerordentlich befremdlich das von Kollegen des Ensembles angestimmte Beifallsgejohle am Ende der beiden Vorstellungen, was die nichtsahnende Presse wie auch die Theaterleitung dazu verleitet, zu meinen, es handle sich hier um einen Publikumserfolg.

Neben mir saß eine, die permanent unmotiviert lauthals lachte, bis ich sie fragte, ob es ihr nicht gut gehe und ob ich einen Arzt rufen solle.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

24. September

DOB

Dietrich Fischer-Dieskau war Giovanni, Elisabeth Grümmer die Anna, Pilar Lorengar die Elvira, Erika Köth sang Zerlina, Walter Berry Leporello, Ivan Sardi den Masetto, Josef Greindl Komtur.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

23. September

Koerner

Den Posten gab er auf, da er meinte, sein Vaterland gegen Napoleon verteidigen zu müssen. Während der Züge über das Land dichtete er, da, wie er nach Hause schrieb, für ihn an der Elbe sitzend, nichts zu schießen gab.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

22. September

Rheingold

Es kam dann doch nicht so schlimm wie befürchtet. Der Darmstädter Maschinenmeister Karl Brandt leistete unerhörte Dinge, die Wagner Gefallen an ihm finden ließ und er auf weitere Zusammenarbeit hoffte.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    21. September 2008

Theater Regensburg
Einführungsvortrag zu 'Der Freischütz'

'Einst träumte meiner sel'gen Base'

Die Spielzeit 2008/2009 hatte bereits gegen Mittag einen Höhepunkt erreicht, als Frau Musik-Dramaturgin Schmidt vom hiesigen Stadttheater die Stimme erhob, um die zahlreich Versammelten mit dem 'Freischütz'
von Carl-Maria von Weber vertraut zu machen.
 

>Alles Weitere<

 


 



Damals in Regensburg
 
    21. September 2008

Regensburger Wochen-/Presseschau

Vielleicht kümmert sich der Herr Generalmusikdirektor Grüneis mal um diese Dinge, ehe er sich zurücklehnt und mit seiner Forderung einen wenig GMD-typischen souveränen Auftritt hinlegt.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

20. September

Schlacht bei Valmy

Schon am 21. September 1792, also einen Tag nach der Kanonade bei Valmy, erklärten die Franzosen die Monarchie für beendet und riefen die Erste Französische Republik aus.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

19. September

Judenstern

Joseph Goebels selber entwarf eine einheitliche Markierung, nachdem mehrere Vorschläge vorgelegt wurden, da Hitler am 20. August 1941 einem 'Gelben Stern' zugestimmt hatte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

18. September

Heinrich Laube

1849 wird er für 18 Jahre Leiter des Hoftheaters in Wien, übernimmt dann noch 1869 das Stadttheater in Leipzig und 1872 das Wiener Stadttheater, das er bis 1880 leitet.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

17. September

Unternehmen Seelöwe

Die nicht ausreichenden Reichweiten der deutschen Flugzeuge und die geringen Zulademöglichkeiten für Bomben machten außerdem eine Überwältigung Englands aus der Luft unmöglich.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

16. September

MetOpera am Lincoln Sqare

Nicht zu vergessen, die Gattin des vormaligen Regensburger Theaterdirektors, Mechthild Gessendorf, als Marschallin und Senta.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

15. September

Will Quadflieg

Er zog sich in den 60er und 70er Jahren weitgehend von der Bühne zurück als die Modernisierer ihr Werk der Zerstörung begannen, indem sie Meisterwerke für ihre Quatschinszenierungen verkleisterten und mit schwachsinnigen Aktualisierungen überklebten.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

14. September

Niederlage vor Moskau

Wie Napoleon scheiterte auch Hitler vor Moskau. Für Napoleon war dort alles schon zu Ende, für Hitler war dies erst der Anfang vom Ende, das sich bis zum 8. Mai 1945 hinzog.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    13. September 2008

'O Theodor! Welch eine Wendung!'

Damals sprach seine Exzellenz, der Bischof von Regensburg, selber ein Machtwort, als Kippenbergers 'Frosch am Kreuz' anlässlich der 2010-Darstellung den Bürgern im Degginger-Haus gezeigt wurde.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

12. September

Heinrich Hoffmann

In Hoffmanns Fotolabor lernte Hitler seine spätere Geliebte und auch Ehefrau Eva Braun kennen.
Hoffmann war der Schwiegervater von Baldur von Schirach.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

11. September

'Die Jungfrau von Orléans'

Vertont wurde das Stück von Giuseppe Verdi.
Verfilmt 1948 von Victor Fleming mit Ingrid Bergmann und 1999 von Luc Besson mit Milla Jovovich.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

10. September

Wiedergutmachung

Die so genannte Deutsche Demokratische Republik - wobei die Betonung auf Demokratisch lag - zahlte nicht.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

09. September

Max Reinhardt

Er versuchte an die Erfolge vor dem Ersten Weltkrieg in Amerika mit der Mirakel-Inszenierung von Karl Gustav Vollmoeller anzuknüpfen, was ihm aber nur ungenügend gelang.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages
 

Vor fünfundsiebzig Jahren

08. September 1943

'Fall Achse'

Goebbels hatte schon im November 1942 aus Italien geheime Kunde erhalten, dass sich dort ein Umschwung anbahne.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

07. September

Borodino

Im Vergleich zur ursprünglichen Stärke hatte er zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits mehr als zwei Drittel seiner Hauptarmee verloren.

>>> weiter <<<

 

to top



Heute in Regensburg
 
    06. September 2018

'Es ist unglaublich...'

Hauptsache diese Herrschaften behalten ihr Pöstchen, opfern dafür das Wohl der Stadt - denn jeden Monat kostet die Reichskulturkammer (RKK) mindestens 500 Tausend Euro an Unterhalt.
Nie und nimmer sind die durch Vermietung, Verpachtung oder sonstige Aktivitäten zu erwirtschaften.

>Alles Weitere<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    06. September 2008

'Alle Jahre wieder'

Bedeutsam die Aussage von Ion Holländer der als Wiener Staatsoperndirektor und Agent meinte: ‘Würde ihm ein Sänger empfohlen, den er selber nicht kenne, höre er dann aber, derjenige sänge in Bayreuth, wäre Skepsis angesagt.’

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

05. September

Giacomo Meyerbeer

Heute finden sie - nun ín ihrer originalen Konzeption und Werkgestalt - dank kritischer Neuausgaben wieder zurück auf die Bühnen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

04. September

Funkturm

Am 4. Dezember 1924 fand - also schon zwei Jahre vor der Inbetriebnahme des Funkturms - die erste Funkausstellung in Berlin statt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

03. September

Pius IX.

Doch eine Spaltung ergab sich nicht. Das 'Zentrum' als katholische politische Partei und Kirche hielten zusammen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

02. September

Harro Schulze-Boysen

Bereits im Juli 1933 war ein Gesetz in Kraft getreten, dass Sterilisationen vorsah, wenn aus Verbindungen erbbedingte Krankheiten bei Kindern zu erwarten waren.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

01. September

Rassehygiene

Bereits im Juli 1933 war ein Gesetz in Kraft getreten, dass Sterilisationen vorsah, wenn aus Verbindungen erbbedingte Krankheiten bei Kindern zu erwarten waren.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

31. August

Otto Dietrich

Da endlich entschloss sich Hitler 'stehenden Fußes dazu', Dr. Dietrich zu entlassen und durch Heinz Lorenz, dem stellvertretende Pressechef, zu ersetzen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

30. August

Wolfgang Wagner

Trotzdem lebte die Tradition 'Bayreuther Festspiele' unter der Leitung von Wieland und Wolfgang Wagner wieder auf - 1951 wurde zum ersten Mal wieder gespielt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

29. August

Kriegsrüstung

Speer, als Nachfolger Todts, verfügte die Umstellung der Rüstungsindustrie auf totale Kriegswirtschaft.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

28. August

Friedrich Benfer

1935 war er neben der Jugo als Königin Victoria in 'Mädchenjahre einer Königin' der Prinz, Albert von Sachsen-Coburg-Gotha.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

27. August

Vertrag

1953 wurden Vereinbarungen mit den USA getroffen und Spanien 1955 in die UNO aufgenommen.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
    26. August 2008

    Neues vom Taqe

Auf die Nachfrage beim Vorsitzenden des Verwaltungsrats des Theaters, Herrn Oberbürgermeister Hans Schaidinger, wird der Wegfall der staatlichen Zuschüsse bestätigt, aber, so der OB, die Stadt werde diesen Fehlbetrag ausgleichen. Dies bedeute, dass sich für das Publikum nichts ändere.
Die dritte Sparte bleibe erhalten, da ein Wegfall des Balletts ohnehin nur eine Einsparung
von 200.000 Euro brächte.
Der Etat des Theaters bleibe bei 16 Millionen Euro.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

26. August

Erzberger

In den Großstädten herrschten Wohnungsknappheit und Elend. Hunger, Mangelernährung und Krankheiten waren weit verbreitet. Kriegskrüppel säumten die Straßen der Großstädte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

25. August

Geburtstage

Abgesehen von den Schlössern Herrenchiemsee, Linderhof und Neuschwanstein baute er das Königshaus am Schachen und das Festspielhaus und Wahnfried in Bayreuth gäbe es nicht ohne ihn.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

24. August

Hugenotten

Am 18. Oktober 1685 widerrief König Ludwig XIV. auf Schloss Fontainebleau das Edikt von Nantes, mit dem sein Großvater, eben jener König Heinrich IV., den französischen Protestanten Religionsfreiheit zugesichert und so die mehr als dreißigjährigen Religionskriege beendet hatte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

23. August

Ludwig XVI.

Wenig später - am 16. Oktober 1793 - wurde auch Marie-Antoinette geköpft, nachdem man ihr unter anderem Unzucht mit dem eigenen Sohn vorgeworfen hatte.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
23. August 2008

    Regensburger Wochenschau

      'Allerlei im Sommerloch'

Merkwürdig nur, dass für Johannes Schaidinger noch niemand die Ehrenbürgerwürde beantragt hat.
Stellte er noch nicht genug für die Stadt auf die Beine?

Wie lange bemüht er sich doch schon um eine
Stadthalle am Donaumarkt.
Und immer wieder funken ihm die Bürger dazwischen.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

22. August

Leni Riefenstahl

Besonders bekannt, ihre Produktionen über die Reichsparteitage und die Olympischen Spiele in Berlin 1936.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

21. August

Bernhard Hahnefeld

Sinn dieses Werkes war es, zur 'Ausmerzung alles Fremdländischen' und zur Reinigung des Kulturlebens von allen jüdischen Elementen, beizutragen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

20. August

Kindler

Bis zum Ende des Krieges war Otto Kindler Leiter des Stadttheaters Komotau und Marienbad, dann der Kreuzgangspiele in Feuchtwangen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

19. August

Dieppe und Stalingrad

Der dann am 6. Juni 1944 durchgeführte D-Day wurde - trotz Drucks vonseiten Stalins - von den Alliierten immer wieder verschoben, nachdem die Invasion am 19. August 1942 mit dem Verlust von Material und 4.500 Soldaten missglückt war.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

18. August

Volksempfänger

Der vorgeschriebene Preis der Version für den Betrieb am Stromnetz betrug 76 Reichsmark was 300 Euro entsprach eine batteriebetriebene Version kostete 65 Reichsmark.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

17. August

Messina

Und schon am 15. Juli 1943 musste Goebbels eingestehen, dass man in keiner Weise in der Lage sei, sich dem Feind auf Dauer zu stellen, da Amerikaner und Briten Brückenköpfe auf Sizilien befestigten und die Deutschen und Italiener zurückschlugen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

16. August

Universität Berlin

Die Philosophen Johann Gottlieb Fichte und der Theologe Friedrich Schleiermacher waren maßgeblich an der Idee einer Universität in Berlin beteiligt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

15. August

Walter Scott

Er schuf den historischen Roman, der mit großer Hingabe das Land und die Menschen in seiner schottischen Heimat zeigte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

14. August

Pius VII.

1804 war er gezwungen, Napoleon sogar zum Kaiser der Franzosen zu krönen und 1806 kam es zum Eklat, als Napoleon die Reste des Kirchenstaates einzog und den Papst in Grenoble und Savona gefangen setzte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

13. August

Die Mauer

"Mir ist nicht bekannt, dass so eine Absicht besteht, da sich Bauarbeiter hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen und ihre Arbeitskraft dafür voll eingesetzt wird.
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten."

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

12. August

Niederlage bei Kunersdorf

Zutiefst überzeugt davon, den Krieg verloren zu haben und seinen Feinden ausgeliefert zu sein, trug er sich mit Todesgedanken.
 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

11. August

Erste Tote durch Wilhelm II.

Um die weitere Verarmung der Einheimischen vorzubeugen und Ausfälle von Steuern zu vermeiden, wurden die Preise von der deutschen Regierung garantiert.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

10. August

Bildersturm in Flandern

Dem Angriff auf die bildlichen Darstellungen in den Kirchen der eroberten Provinz versuchte die katholische spanische Besatzungsmacht in den Niederlanden Herr zu werden.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

09. August

'Antigonae' von Carl Orff

In einer Aufnahme von 1951 sagen unter Georg Solti mit dem Orchester der Bayerischen Staatsoper Christel Goltz und Marianne Schech.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

08. August

'Convair B-36'

Daraus ergaben sich verständlicherweise Schwierigkeiten, die zu häufigem Abschalten von Triebwerken führten - man flog dann notgedrungen mit den restlichen Antrieben weiter.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

07. August

'Baal'

Aus den vier Schauspiel-Fassungen stellte Friedrich Cerha ein Libretto zusammen, mit der Komposition entstand die Oper in der Zeit von 1974 bis 1979.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

06. August

Ende des
Heiligen Römischen Reiches
deutscher Nation

Ab 1594 tagte der Reichstag nur noch im Reichssaal des Regensburger Rathauses und 1663 - gar nicht mehr aufgelöst - wurde er zum Immerwährenden.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

05. August

Teilung Polens

Die Reformen führten am 3. Mai 1791 zur Verabschiedung einer neuen Verfassung, die als erste moderne Verfassung Europas gilt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

04. August

Funkturm in Berlin

Als der Turm ein Restaurant und eine Aussichtsplattform erhielt, mussten die Isolatoren überbrückt und der Mast geerdet werden.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
03. August 2008

    Regensburger Wochenschau
 

      'Des derf doch net woar sei!'


Hatte nicht die Chefdramaturgin und Pressesprecherin
des hiesigen Theaters in der Mittelbayerischen Zeitung am 26. Juni 2008 behauptet, für den neuen GMD liefen zur Zeit die Vertragsverhandlungen.
Sie könnten im Juli abgeschlossen werden.
Schlau wie Frau Friederike Bernau nun mal ist, vermied sie,
 ein Jahr hinzuzusetzen.
Ist der Juli 2009 oder 2012 gemeint?

Und (mfe) meint in nämlichem Artikel, man sei beim Theater wohl vorsichtig geworden, "[...] als nämlich Grüneis-Vorgänger Guido Johannes Rumstadt im Zorn gegangen war, klappte es mit der Nachfolge erst in einem peinlichen zweiten Anlauf.[...]"

 

 mit Bemerkungen zu

 

"Durch dulden tun: Idee des Weibes"

Theater Regensburg
Repertoirevorstellung
16.02.2007

'Maria Magdalena'

Schauspiel
von Friedrich Hebbel
in der einaktigen Regensburger Strich-Fassung

 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

03. August

Friedrich Wilhelm III.

Die unter ihm begonnenen innenpolitischen Reformen wurden nach dem Wiener Kongress von 1815, der die Großmachtstellung Preußens nach dem Sieg über Napoleons Frankreich wiederherstellte, nicht weiter verfolgt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

02. August

Hindenburg

Hindenburg - damals schon 86 Jahre alt - geriet immer mehr unter den Einfluss des neuen Reichskanzlers. Er verhalf mit seinen Zustimmungen den neuen Machthabern, den Boden für sie zu bereiten und Missliebige aus dem Weg zu räumen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

01. August

Olympische Spiele in Berlin

1941 wurde von Hermann Hermecke unter dem Titel 'Prinzessin Grete' eine 'arisierende' Bearbeitung veröffentlicht, die am 31. Dezember 1943 am 'Reichsgautheater Innsbruck' erstaufgeführt wurde.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

31. Juli

Kurt Labatt

1941 wurde von Hermann Hermecke unter dem Titel 'Prinzessin Grete' eine 'arisierende' Bearbeitung veröffentlicht, die am 31. Dezember 1943 am 'Reichsgautheater Innsbruck' erstaufgeführt wurde.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

30. Juli

Tod Bismarcks

Das Deutsche Reiche und Österreich wurden durch Frankreich / Russland umklammert, beide Länder wurden zwischen 1914 und 1918 zerrieben, so wie es Bismarck schon vierzig Jahre vorher vorausgesehen hatte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

29. Juli

Bayreuth 1951

Erstklassiges sieht und hört man das ganze Jahr über zu günstigsten Preisen im Cinemaxx mit den Übertragungen aus der Met und aus Covent Garden.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
28.07.2008

    Regensburger Wochenschau
 

      'Alles Theater'

Die Tessitura des Wozzeck liegt für einen Bassisten in Höhen, die für einen solchen nicht oder nur schwer erreichbar sind.
Und wie sich Töne außerhalb der Reichweite eines Bassisten anhören, hierfür gab es in Regensburg genügend Beispiele.

 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

28. Juli

Hinrichtung

So wurde er zum Verfechter der Beseitigung des Königs und vieler anderer, die zur Zeit seiner Herrschaft den Terror erleben mussten.
 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

27. Juli

'Die Macht der Gewohnheit'

Der Text wurde nicht geändert, noch heute heißt es: 'Morgen Augsburg!'
Man möge sich in der 'Lechkloake' keine Gedanken machen.
 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

26. Juli

Philipp Scheidemann

In ihrem Zentralorgan 'Die Rote Fahne' riefen Luxemburg und Liebknecht unermüdlich zur Bildung einer sozialistischen Räterepublik auf.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages
 

Vor fünfundsiebzig Jahren

25. Juli 1943

Zweifrontenkrieg

Goebbels hatte schon im November 1942 aus Italien geheime Kunde erhalten, dass sich dort ein Umschwung anbahne.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

24. Juli

Christoph Graf Dönhoff

Es gab einige Journalisten, die schon im Dritten Reich Texte verfassten und veröffentlichten, die wieder zu Wort kamen, wie auch Hjalmar Schacht. 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

23. Juli

Emil Jannings

Mit 'Ohm Krüger' wollten die Nazis die Engländer an den Pranger stellen, mit dem Hinweis, die Briten hätten in Südafrika die ersten Konzentrationslager gebaut.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

22. Juli

Treblinka

Es wurde dem Judenrat des Warschauer Ghettos auferlegt, die Transporte zu organisieren, also die eigenen Leute in die Vernichtung zu schicken. 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

21. Juli

Ankunft in Ägypten

In Paris wagte Napoleon am 9. November 1799 den Umsturz, übernahm mit einem Staatsstreich die Macht in Frankreich - mit weitgehenden Folgen für ganz Europa.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

20. Juli

'Das Attentat'

Erst im April 2013 entschloss sich die Stadt Nortorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde dem 'Führer' die am 3. April 1933 erteilte Ehrenbürgerschaft abzuerkennen.
 

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
19.07.2008

    Regensburger Wochenschau
 

      'Was wer so redet'


Und diese "immer wieder"-Kontakte haben sich im Hause der Stadt Regensburg nicht herumgesprochen, dass der jetzige Herr Bürgermeister sich nicht hätte so aus dem Fenster lehnen müssen, wäre denn klar gewesen, "[...] der Bund wolle ein Provisorium, das auch den ÖPNV aufnehmen könne, nicht bezahlen.[...]" ?
 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

18. Juli

'Mein Kampf'

Die Kampfschrift wurde zu einem großen Verkaufserfolg - Hitler erhielt 10 Prozent Tantieme, so dass ihm 'sein Werk' Millionen Reichsmark einbrachte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

17. Juli

Altonaer Blutsonntag

Goebbels vermerkte in seinem Tagebuch, dass die Regierung ein Demonstrationsverbot erlassen habe und damit zeige, dass sie ein hoffnungslosen Fall sei.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

16. Juli

Aktion Bodyguard

Die dann dort Herumzigeunernden hätten keinen maßgeblichen Einfluss. Sie würden in Bälde aufgerieben - meinte der Führer.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

15. Juli

Viermächtepakt

Nur wenige Tage nach seiner Ernennung zum Reichskanzler hatte Hitler in einer in handschriftlichen Aufzeichnungen festgehaltenen, geheimen Rede vor Generälen der Reichswehr angekündigt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

14. Juli

Milderungsgesetz

Das preußische Schulaufsichtsgesetz vom März 1872 schränkte den Einfluss der beiden christlichen Konfessionen auf die Schulen ein.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
13.07.2008

Staatsoper  Nürnberg
  
  13.07.2008

      Repertoirevorstellung

    
Richard Wagner
    'Lohengrin'
 

      "Nürnberger Puppenkiste"


Buh-Salven im Nürnberger Opernhaus
Regieteam von Wagners «Lohengrin« fällt beim Publikum durch - Sänger, Chor, Orchester und Dirigent werden gefeiert

 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

13. Juli

Emser Depeche

Wilhelm I. lehnte das französische Verlangen als unzumutbar ab und telegrafierte den Aktenvermerk mit dem Inhalt der Unterredung an Otto von Bismarck.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
12.07.2008

Regensburger Wochenschau

Irgendwann in dieser Wahlperiode ist die Stadthalle am Donaumarkt wieder im Gespräch. Es ist nur die Frage, wer wagt sich wann mit dem Plan aus der Deckung.

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

12. Juli

Rheinbund

Profiteure der Umbildung waren Bayern, Baden und Württemberg, die sich Frankreich anschlossen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

11. Juli

König Friedrich I.

Erst 1777 - also zur Regierungszeit von Friedrich II. - fiel auch der so genannte Netzedistrikt an Preußen, so dass damit der Titel 'König 'von' Preußen' geführt werden durfte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages
 

Vor fünfundsiebzig Jahren

10. Juli 1943

Invasion

Der 'Führer' jedoch war der Meinung,
dass man schnell mit wenig
viel mehr erreichen könne als etwa in einer Woche mit größeren Kräften und mit einer Vorbereitung von langer Hand.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

09. Juli

Reimanns 'Lear'

Mit dieser Inszenierung ging man an nach
San Francisco.
Dort konnte man durch bessere und modernere technische Mittel die Wirkung noch verstärken.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

08. Juli

Vasco da Gama

Zum ersten Mal hatte ein europäisches Schiff Indien auf dem Seeweg um Afrika herum erreicht.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

07. Juli

Gustav Mahler

Er verzehrte sich an seinem eigenen Feuer, er machte seiner Umgebung das Leben zur Hölle und war so bei den Mitarbeitern binnen kürzester Zeit der bestgehasste Mann.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

06. Juli

Nikolaus I.

Der Krimkrieg brachte sein Verwaltungssystem ins Wanken, er starb überraschend - angeblich Selbstmord oder Vergiftung durch dritte Hand.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

05. Juli

Folgen für die Pressefreiheit

Alles, was in irgendeiner Form mit Liberalisierung in Verbindung gebracht werden konnte, wurde verboten.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
04.07.2008

Theater Regensburg
04.07.2008

Repertoirevorstellung

'Die Gregor-Horres-Manon-Story'
     unter Benutzung der Komposition des Herrn Puccini
     und des Textes von Luigi Illica, Domenico Oliva, Marco Praga, Ruggero Leoncavallo, Giuseppe Giacosa,
Giacomo Puccini und Giulio Ricordi

"Frau Lescaut geht mit ihrem Bruder
in einen Puff
und wird dabei erschossen"


Das Stück hätte kaum länger dauern dürfen,
dann wäre Abbruch mittendrin aktuell geworden.

Das alles wird von der Theaterleitung und vor allem der Stadt Regensburg,  dem 'Tor zum 'Grünen Dach Europas' in Kauf genommen - es ist ja nicht die erste Stimme, die hier durch zu schwer, zu früh, zu viel ruiniert wurde.

Die Metropole der Oberpfalz nimmt mit derartigen Produktionen, die bezüglich Stimmmaterial mangels Geld nicht ausreichend besetzt werden können, in ihrer Reputation nachhaltig Schaden.

Es sei hier gar nicht darauf eingegangen, welche Töne nicht, welche Töne heruntergesetzt und welche Töne wie
an diesem 4.7.2008 getroffen wurden.

 

>Alles Weitere<

 


 


Thema des Tages

04. Juli

Kielce

Die Folge war, dass Juden - die Besatzungszeit durch die Nazis und die Verfolgungen, Vernichtungen hatten sie überlebt - sich nun einem neuen Antisemitismus ausgesetzt sahen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

03. Juli

Leos Janacek

Weniger populär sind 'Der Beginn eines Romans', 'Die Ausflüge des Herrn Broucek', 'Sarka' und 'Schicksal'.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

02. Juli

Otto Boeckel

Der Boden war damals schon bereitet für die Diskriminierungen durch die Nazis wenige Jahre später bis zum Ende des 1000-jährigen Reichs, ausufernd in der Vernichtung der Juden in Europa.

>>> weiter <<<

 

to top



Damals in Regensburg
 
01.07.2008

'Was ihr wollt'  
William Shakespeare

Repertoirevorstellung
01.07.2008


Der Abend in stetem Fluss - kein Atemholen, kein Besinnen, nur schnell, holterdiepolter - "es ist schon spät, die Hühner müssen in den Stall!".
 

>Alles Weitere<

 

to top


Thema des Tages

01. Juli

Polizeirecht

Die mit der dreizehnten Verordnung zum Reichsbürgergesetz einhergehenden Einschränkungen des Restes von jüdischem Leben im Reich stellte das Miteinander völlig in Frage.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

30. Juni

SA-Affäre

Röhm ließ der dort verhaften.
Am 1. Juli 1934 wird der im Gefängnis München Stadelheim erschossen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

26. bis 29. Juni 2018

Vier Abende im Theater Regensburg

Die Darstellung der Figuren lebendig, nicht wie sonst oft pomadig ‘altfränk‘sch‘, was zweifellos hauptsächlich der Wuptizität des Sängers des 'Giovanni' zuzuschreiben ist.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

29. Juni

Dachau

In lagereigenen - ab 1940 errichteten und noch bis Februar 1945 in Betrieb befindlichen - Öfen vernichten spezielle Trupps die Leichen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

28. Juni

Peter III.

Peter, zögerlich und unsicher wie er war - stellte den Orlows nichts - nicht einmal sein Holsteinisches Garderegiment - entgegen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

27. Juni

Vichy

Die Grenze verlief von Genf im Nordosten, nach Westen, dann nach Süden abbiegend bis an die Atlantikküste an den Pyrenäen.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

26. Juni

FW 61

Es wurden zwar bis in die 1940-er Jahre weiterhin Versuche durchgeführt, zu einer Serienproduktion kam es aber nicht.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

25. Juni

Paul Baumgarten

Vorgesehen war Baumgarten für die Planung und Baudurchführung der Theater in Plauen und in Linz - einem der Lieblingsprojekte des 'Führers' - für 2.000 Zuschauer.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

24. Juni

Berlin-Blockade

Bereits zwei Tage später befahl General Clay die Einrichtung einer Luftbrücke, mit der die Versorgung der Menschen in der Stadt gesichert werden sollte.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

23. Juni

Werner Krauss

Dem wurde entsprochen, aber er solle Nasen kleben - das lehnte Werner Krauss ab, er benutzte nur Bärte für die Maske, sein Gesicht blieb sonst gleich.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

22. Juni

Überfall

Mit keilförmigen Panzervorstößen
gelangen gewaltige Raumgewinne.
Ende 1941 waren das Baltikum, Weißrussland sowie große Teile der Ukraine besetzt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

21. Juni

Folteraktionen

Ein Teil der Verfolgten wurde ermordet oder erlag den Folgen der Folterungen, etliche blieben dauerhaft körperlich und psychisch gezeichnet.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

20. Juni

Jacques Offenbach

Der deutsch-französische Krieg beendeten 1870 die Epoche - Offenbach war plötzlich beiden Seiten auf unterschiedliche Weise verdächtig geworden.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

19. Juni

Anneliese Rothenberger

Die Münchener 'Arabella' mit Lisa della Casa in der Titelrolle, Ira Malaniuk als Adelaide, Karl-Christian Kohn als Graf Waldner und Dietrich Fischer-Dieskau als Mandryka zeigte sie als Zdenka.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

18. Juni 2016

Nds. Staatsoper Hannover

Giuseppe Verdi

'Rigoletto'

Wiederaufnahme

Resteverwertung ist löblich, aber nicht alles wird durch Liegenlassen besser.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

17. Juni

Volksaufstand

Das Ensemble des Hauses am Schiffbauerdamm sah den Schrecken, sah ihn aber als das kleinere Übel, denn der Kapitalismus erzeugt nach ihrer Meinung den Faschismus und den Krieg, dann lieber einen schlechten Sozialismus erdulden.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

16. Juni

Harry Hindemith

Bei der DEFA spielte er in vielen Filmen wie 'Irgendwo in Berlin' und im Karl-Liebknecht-Film 'Trotz Alledem'.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

15. Juni

Wilhelm II.

Bismarck kommentierte dies mit Humanitätsduselei - was aber letztlich dazu führte, dass die Menschen sich immer mehr den Sozialdemokraten zuwandten. Dies war wieder nicht im Sinne des Reichskanzlers und auch nicht des Kaisers.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

14. Juni

Maria Stuart

Auch das Theater Regensburg versuchte sich an dem Werk.
Das Unternehmen misslang.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

13. Juni

Rudolf Schmundt

Damit war einer wichtigsten Partner für Goebbels, der sich wie er dem Nationalsozialismus und dem Führer bedingungslos ergeben fühlte, verloren.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

12. Juni

Anne Frank

Die Familie, durch einen Einbrecher verraten, zunächst in Holland, dann in Auschwitz gefangen gehalten, entgeht nur teilweise der Vernichtung.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

11. Juni

Richard Strauss

Er selber dankte Hitler und Goebbels für die Einrichtung der RMK und er sah es so, dass er nur 'den Präsidenten mime', um 'Gutes zu tun und größeres Unglück zu verhüten.'

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

10. Juni

Kurt Kölsch

Letztere - mit der Abkürzung 'RKK' - nicht zu verwechseln mit dem Regensburger Kultur- und Kongresszentrum - ebenfalls mit 'RKK' abgekürzt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

09. Juni

Alfred Jerger

Von Passau - dort noch als Operettenkapellmeister engagiert - führte ihn der Weg über Winterthur nach Zürich, wo er als Sänger entdeckt wurde.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

08. Juni

Wiener Kongress

Der 'Deutsche Bund' kann in drei Phasen gegliedert werden, wobei die erste diejenige nach 1815 bis 1848 als 'Vormärz' deklariert wird.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

07. Juni

Demonstrationen gegen Atomkraft

Für eine Teilerrichtungsgenehmigung fand im Sommer 1988 der vorgeschriebene Erörterungstermin in Neunburg vorm Wald statt.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

06. Juni

Siegfried Wagner

Durch entsprechende Zeitungsartikel des Maximilian Harden kam es zu einem Skandal.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

05. Juni

Ralph Benatzky

Im antibritischen Film 'Zu neuen Ufern' sang Zarah Leander seine Titel:
'Yes Sir', 'Ich steh' im Regen' und 'Tiefe Sehnsucht'.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages
 

Vor fünfundsiebzig Jahren

05. Juni 1943

Rede im Sportpalast

Von den Reichspropagandaämtern war inzwischen eine starke Depression im ganzen Land, vornehmlich aber in den Westgebieten, festgestellt worden, die besonders stark unter den Fliegerangriffen zu leiden hatten.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

04. Juni

Tod in Prag

Wider jeder Art von Humanität merzte der 'Schlächter von Prag' Bevölkerungsteile aus, die sich dem System widersetzten.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

03. Juni

Flucht aus Dünkirchen

Das deutsche Heer verzeichnete in diesem Kampf 10.000 Tote, worunter sich viele Offiziere befanden.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

02. Juni

Carl Braun

Als kultivierter Sänger war er in Bass-Bariton-Partien an der Wieder Hofoper, der Berliner Staatsoper, der Metropolitan  und den damals noch renommierten Bayreuther Festspielen engagiert.

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

01. Juni

Carl Bechstein

Edwin und sein Frau Helene fielen immer wieder durch antisemitische Aktionen auf, meinten, sich Adolf Hitler zuwenden zu müssen, der 1921 am Anfang seiner 'Karriere' stand.

>>> weiter <<<

 


to top


 

     
 

“Das kostet uns richtig viel Geld.
Mit welchem Recht sagen wir, die Infrastruktur-
Einrichtung Theater ist wichtiger als die
 Infrastruktur-Einrichtung Stadion?”,
fragte er rhetorisch in den Saal,
der mit großem Applaus antwortete."


Regensburger Wochenblatt am 16.11.2010 über eine
 Aussage von Bürgermeister Wolbergs während einer
 Podiumsdiskussion zum Neubau eines Fußballstadions in Regensburg.


 
 
     
  to top  
     
   
     
   
     
 


 

     
     
         
         
         
  to top      
         
       
         
 
Um 'Missverständnisse' zu vermeiden:

Als Zeitungs- / Theater-Abonnent und Abnehmer
von voll bezahlten Eintrittskarten aus dem freien Verkauf verstehe ich diese Besprechungen und Kommentare nicht als Kritik um der Kritik willen, sondern als Hinweis auf - nach meiner Auffassung - Geglücktes oder Misslungenes.

Neben Sachaussagen enthalten diese Texte
auch Überspitztes und Satire.

Hierfür nehme ich den Kunstvorbehalt
nach Artikel 5, Grundgesetz,
in Anspruch.

Dieter Hansing
     
         
  to top      
     





 

 
   
       


  Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2018
E-Mail: info@heerrufer.de

to top